Netzwerk

Gebet fördern, Gebetsbewegungen vernetzen und Gottes Willen für die Nation suchen

Gebetsnetzwerk Schweiz

Vision

In jeder Schweizer Ortschaft gibt es Menschen, die mit der Sehnsucht erfüllt sind, dass sich das Reich Gottes an ihrem Wohnort und in der Schweiz ausbreitet, und die im persönlichen Gebet und gemeinsam mit anderen in den Riss für alle Gesellschaftsbereiche des Ortes treten.

Organisation

Das Ziel vom Gebetsnetzwerk Schweiz ist, ein landesweites Gebetsnetzwerk aufzubauen und zu pflegen, damit in jeder Ortschaft ein Gebetsteam aktiv im Einsatz steht und vernetzt ist mit den Beterinnen und Betern in ihrer Region, in ihrem Kanton und letztlich in der ganzen Schweiz.

Dazu hat jeder Kanton einen Kantonsfahnenträger, eine Kantonsfahnenträgerin mit einem Team. Diese Kantonsteams sind vernetzt und stehen in aktivem, regelmässigen Austausch mit den Beterinnen und Betern in ihrem Kanton. In grösseren Kantonen gibt es zudem Teams für die verschiedenen Bezirke oder Regionen.

Zur Geschichte der Fahnenträger

Anlässlich des Christustages 2004 im St. Jakob-Park in Basel, dessen Ziel es war, «das Interesse am Gebet für das Land, seine Behörden und seine Bewohner zu erneuern», wurden die Fahnen aller 2800 Gemeinden der Schweiz vorgeführt. Die Träger der Fahnen haben sich verpflichtet, treu für ihre Ortsgemeinde zu beten. Diese Fahnenträger waren quasi unsere «Truppen», als wir im 2009 begannen, das Gebetsnetzwerkin der ganzen Schweiz aufzubauen.

Weiterlesen

In allen Kantonen

Die Vernetzung und persönlichen Beziehungen sind uns wichtig. Wir wollen miteinander und nicht einsam unterwegs sein - gerade auch im Gebet für unser Land, unseren Kanton, unsere Ortschaft.

Zum Netzwerk in den Kantonen