«Schweiz-Israel» auf Französisch erschienen

«Schweiz-Israel» auf Französisch erschienen

22 / 03 / 19

Das Buch "Schweiz-Israel. Belastete Vergangenheit, hoffnungsvolle Zukunft?" hat in der deutsprachigen Schweiz vieles ausgelöst. Nun ist es auf Französisch erschienen.

Am Anfang des Buches beschäftigt sich der Autor mit dem geistlichen Erbe der Schweiz. Dies reicht zurück zu den Gründervätern, zur Reformation und deren segensreichen Auswirkungen auf die Schweiz, die ein Zentrum der Reformation war. In Kapitel 3 geht es um die Kirche und Israel und um die Wurzeln des Antisemitismus. Darin befasst sich der Autor intensiv mit den Leiden des jüdischen Volkes quer durch die Geschichte. Im nächsten Kapitel geht er auf die Fragen „Israel – Palästina - Wem gehört das Land?“ ein. Themen sind: Geschichtsverfälschung und Richtigstellung einiger geopolitischer Fakten. Zudem handelt Kapitel 5 von der Rolle der Schweiz im Nahostkonflikt mit einigen brisanten Details über das vom BR Graber in den 70er Jahren abgeschlossene Stillhalteabkommen mit der PLO, der Beziehung der Schweiz zur Hamas und die dubiose Rolle des UNRWA. Weitere Kapitel sind ein Weckruf an die Schweiz, die sich an einem Scheideweg befindet und ein Appell, zum Gott unserer Väter umzukehren. Ziel dieses Buches ist, Politiker und Schweizer Bürger wachzurütteln, auf dass sich die Schweiz wieder an die Seite Israels stellt.

Buchflyer französisch (vorne)

Buchflyer französisch (hinten)