Buchvernissage Verein CARA

Buchvernissage Verein CARA

Verein CARA
26 / 11 / 18

Ende Oktober fand die Buchvernissage zum neu erschienen Buch des Vereins CARA  „Das Schweigen brechen / Rituelle Gewalt mitten in unserer Gesellschaft“ (zu bestellen über www.verein-cara.ch)  im Rahmen einer Infoveranstaltung statt. Ruth Mauz, Leiterin und Präsidentin des Verein, hatte dieses Buch verfasst und mit zahlreichen Beiträgen von bekannten Fachpersonen aus dem In- und Ausland sowie sehr bewegenden Geschichten von Betroffenen Ritueller Gewalt zu einem vielschichtigen Werk werden lassen.

Gegen 300 Besucherinnen und Besucher haben diese Vernissage besucht und verschiedenen Referaten der Fachpersonen –welche auch Beiträge im Buch verfasst haben - interessiert zugehört. Ergänzt wurden diese Ausführungen durch Interviews mit Betroffenen aus dem Kreise Ritueller Gewalt. Ein anschliessender Apéro und eine eindrücklichen Bilderausstellung - gezeichnet von Betroffenen zum Thema rituelle Gewalt -  rundeten den Abend ab.

Positive und zum Teil sehr berührende Rückmeldungen zur Veranstaltung sowie bereits über 500 verkaufte Bücher haben den Anlass zu einem eindrücklichen Abend werden lassen. Es ist unser Wunsch, dass daraus weitere Frucht zum Wohle Betroffener entsteht. Gerade im Vorfeld der Veranstaltung wurde viel geistlicher Kampf erlebt, umso mehr gehört der Dank für alles Gelingen unserem Vater im Himmel.