Schweiz

Was die Seele für den Leib, das ist Gott für den Staat. Wenn die Seele den Leib verlässt, zerfällt er. Wenn Gott aus dem Staat vertrieben wird, ist er dem Untergang geweiht.

(Niklaus von Flüe)

Die Präambel der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft vom 18. April 1999   

Im Namen Gottes des Allmächtigen! Das Schweizervolk und die Kantone, in der Verantwortung gegenüber der Schöpfung im Bestreben, den Bund zu erneuern, um Freiheit und Demokratie, Unabhängigkeit und Frieden in Solidarität und Offenheit gegenüber der Welt zu stärken, im Willen, in gegenseitiger Rücksichtnahme und Achtung ihre Vielfalt in der Einheit zu leben, im Bewusstsein der gemeinsamen Errungenschaften und der Verantwortung gegenüber den künftigen Generationen, gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht, und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen, geben sich folgende Verfassung…