Jura

Aus der Geschichte

 

Die Täufergemeinden im Jura

Die Täufer, die aus der Reformation stammten, sind Christen, die sich bewusst dafür entschieden haben, sich von Gott leiten zu lassen und dem Beispiel Jesu zu folgen – unter Einsatz ihres Lebens. Verfolgt und vertrieben, haben sie im Jura Unterschlupf gefunden, wo sie trotz des Druckes von Bern vom Fürstbischof toleriert wurden. Sie wurden zu einem Segen für den Jura, weil sie ein wahrhaftes Beispiel von geistlicher Weihung, Gehorsam und Treue und auch sehr friedfertig waren. Wie in der Apostelgeschichte hat Gott ihre Verfolgung in einen Segen umgewandelt. Heute noch existieren diverse Täufergemeinden (auch Mennoniten genannt).