Chasseral-Gebet

Der markante Bergrücken des Chasserals auf 1607 m. ü. M. ist von seinem Standort her ein eindrücklicher Platz zum Beten. Bei klarer Sicht eröffnet sich gegen Süden ein einmaliger Blick übers Mittelland auf die gesamte Alpenkette - vom Säntis im äussersten Osten, über das Mont-Blanc-Massiv bis zu den Savoyerbergen ganz im Westen. Auf der anderen Seite, mit Sicht nach Norden, schweift der Blick über die hintereinander liegenden Juraketten bis zu den Vogesen in Frankreich und dem Schwarzwald in Deutschland. 

Wie ein Fingerzeig erhebt sich der Turm der mächtigen Relaisstation in rot/weisser Farbe zum Himmel, mit der Aufforderung:

"Blickt hinauf zu DEM, der die Himmel ausspannt wie Flockentuch - ihn weitet wie ein Zelt zum Wohnen" (Jesaja 40,22)

Der alljährliche Gebetsanlass findet immer am ersten Samstag im September statt.

Er verbindet den Kanton Neuchâtel, den Kanton Jura, den Berner Jura und die Region Seeland miteinander. Beispielhaft das Miteinander über die Sprachgrenzen hinweg: 

  • Prière - Gebet
  • Louange - Lobpreis
  • Message - Botschaft
  • Bannières - Fahnen
  • Habits chaud - warme Kleider :-)
  • Pic-nique - Picknick

Das Chasseral-Team lädt herzlich zu diesem Gebetstreffen ein. 

Jean-Pierre Zbinden, Suzanne Besson, Serge-André Maire, Annick Salvodelli, Gerhard Peschutter

Chasseral-Gebet 2017

Das Vorbereitungsteam lädt herzlich zum Chasseral-Gebet 2017 ein.

Flyer 2017